BUND fordert Stopp der tschechischen Staustufenplanung und die Verlagerung von Gütertransporten von der Elbe auf die Schiene

BUND fordert Stopp der tschechischen Staustufenplanung und die Verlagerung von Gütertransporten von der Elbe auf die Schiene

11.9.2015 | Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland Nach monatelangem Niedrigwasser an der Elbe fordert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) eine Kehrtwende in der Elbe-Politik. „Das Monate währende Niedrigwasser der Elbe hat den Schiffsverkehr lahm gelegt und zeigt einmal mehr: Die Vorstellung eines logistisch sicheren und planbaren Güterverkehrs auf der Elbe hat sich erneut als Chimäre erwiesen. Die sächsische Landesregierung und der Bund müssen sich endlich darauf einstellen und ihre Verkehrspolitik neu ausrichten“, sagte der BUND-Vorsitzende Hubert…

Read More Read More

„Die Elbe im Fluss“

„Die Elbe im Fluss“

Dessau-Roßlau, 19. August 2015 | Evangelische Landeskirche Anhalts Achter Elbekirchentag am 12. September in Dessau-Roßlau Der traditionsreiche Elbekirchentag findet in diesem Jahr erstmals in Dessau statt. Zur achten Auflage am Sonnabend, 12. September, laden die Gemeinden der Dessauer „Region an der Elbe“ ein, unterstützt durch die Evangelische Landeskirche Anhalts, das Bistum Magdeburg, die Evangelische Akademie Wittenberg, die Stadt Dessau-Roßlau und Bürgerinitiativen. Stattfinden wird der Elbekirchentag rund um das Kornhaus. Die erste Auflage hatte 2008 in Coswig (Anhalt) stattgefunden. Die Evangelische…

Read More Read More

Ausstellung „Naturraum Elbe hautnah erLeben“

Ausstellung „Naturraum Elbe hautnah erLeben“

Die teils preisgekrönten Fotografien der Fotografen Regina und Manfred Wecke werden zum ersten Mal in in Dessau (Fischereiweg 43) gezeigt. Seit fünf Jahren hat das Ehepaar sich der Makrofotografie verschrieben. Für ihre Motive legt sich Regina Wecke auch mal auf den Bauch. Die Kamera vor sich auf der Uferböschung wartet sie, bis ihr Modell – ein Teichfrosch – wieder aus dem Altarm der Elbe auftaucht. „Frösche sind richtiggehend neugierig und kommen nach einer Weile dem Objektiv immer näher,“ berichtet sie…

Read More Read More

23. Elbe-Saale-Camp: Das Engagement für unsere Flüsse geht weiter – Lieblingsorte gesucht

23. Elbe-Saale-Camp: Das Engagement für unsere Flüsse geht weiter – Lieblingsorte gesucht

17.Juli 2015 | Elbe-Saale-Aktionsbündnis + Flussregenpfeifer e.V. Vom 25. Juli bis zum 02. August 2015 findet das 23. Elbe-Saale-Camp auf der Elbwiese bei Barby an der Elbfähre/Fährstraße statt. Vor dem Hintergrund extremer Niedrigwasserstände einerseits und der erneuten Anmeldung des Elbe-Saale-Kanals für den Bundesverkehrswegeplan 2015 durch die Landesregierung Sachsen-Anhalts andererseits setzt das Aktionsbündnis Elbe-Saale sein Engagement für den Schutz der naturnahen Flusslandschaften fort. Die Wasserstände zeigen in diesem Jahr auf drastische Art, wie realitätsfremd die Forderungen nach einer ganzjährig schiffbaren Elbe sind….

Read More Read More

Jüngstes EuGH-Urteil: Verletzt Bau der Staustufe Decín Europäisches Recht?

Jüngstes EuGH-Urteil: Verletzt Bau der Staustufe Decín Europäisches Recht?

Pressemitteilung | Prag / Decín / Dresden, den 9. Juli 2015´ | Arnika, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Deutsch-tschechischer „Dialog im Boot“ auf der Elbe von Decín nach Bad Schandau BUND und Arnika fordern Tschechien auf, Staustufenplanungen aufzugeben Bei dem heutigen Dialog im Boot auf der Fahrt von Decín nach Bad Schandau kommen Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler und Politiker mit Umweltschützern zusammen, um Konsequenzen der geplanten Elbe-Staustufe und mögliche Alternativen auszuloten. Seit Mitte Mai diesen Jahres herrscht an der tschechischen…

Read More Read More

Fahrtiefe von 1,60 Meter ist nicht machbar

Fahrtiefe von 1,60 Meter ist nicht machbar

Dresden/Dessau 15. Juni 2015 | BUND Elbe-Projekt   BUND kritisiert Tillich- Forderung zum Elbe-Ausbau Ministerpräsident Stanislaw Tillich forderte bei seinem kürzlichen Treffen mit dem tschechischen Premier Sobotka eine Fahrtiefe der deutschen Elbe von 1,60 Meter. Diese Tiefe wurde jedoch in den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten im Schnitt an vier Monaten im Jahr nicht erreicht. Wie Tillich glaubt das zu ändern, darüber hüllt er sich in Schweigen. „Bei einem Blick aus der Staatskanzlei müsste Ministerpräsident Tillich klar werden, dass 1,60 Meter nicht…

Read More Read More

Bricht Ministerpräsident Stanislaw Tillich den Koalitionsvertrag mit der SPD?

Bricht Ministerpräsident Stanislaw Tillich den Koalitionsvertrag mit der SPD?

BUND Elbeprojekt Pressemitteilung Dresden/Dessau, 12. Juni 2015 BUND fordert Klarstellung Der tschechische Premier Bohuslav Sobotka sagte heute in der Sächsischen Zeitung, dass auch Ministerpräsident Stanislaw Tillich den Ausbau der Elbe wolle. Sollte diese Aussage korrekt sein, würde Tillich damit dem Koalitionsvertrag mit der SPD und früheren Stellungnahmen der Staatsregierung widersprechen. In der Vergangenheit hatte sich der Freistaat Sachsen nicht nur gegen eine Elbvertiefung sondern auch gegen den Bau einer Staustufe bei Decín ausgesprochen. „Vor dem Hintergrund des aktuellen extremen Niedrigwassers…

Read More Read More

Niedrigwasser in der Elbe – Güterschifffahrt steht still

Niedrigwasser in der Elbe – Güterschifffahrt steht still

5. Juni 2015 | Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) | BUND Elbeprojekt BUND fordert Klarstellung durch die Bundesregierung Seit Mitte Mai führt die Elbe Niedrigwasser mit Fahrtiefen um einen Meter. Nach Aussagen der Sächsischen Binnenhäfen Oberelbe (SBO), einem Verbund von sechs Elbehäfen, wurde die Containerlinie, die normalerweise zweimal pro Woche zwischen Hamburg und Riesa verkehrt, aufgrund der niedrigen Wasserstände eingestellt. „Nach einem Winter ohne Schnee fiel das Frühjahrshochwasser komplett aus. Die Monate März, April und Mai brachten ebenfalls…

Read More Read More

FDP-Forderungen zur Mittel- und Oberelbe zeugen von Ignoranz

FDP-Forderungen zur Mittel- und Oberelbe zeugen von Ignoranz

Hamburg/Dessau, 29. Mai 2015 Binnenschifffahrt nur über die Kanäle ökologisch und ökonomisch sinnvoll Die Hamburger FDP fordert in einem aktuellen Antrag an die Bürgerschaft den Ausbau der Elbe und die Wiederherstellung der ganzjährigen Schiffbarkeit der Mittel- und Oberelbe. Diese Forderung ist illusorisch und verkennt die Tatsachen. An der Mittel- und Oberelbe werden seit über 20 Jahren Baumaßnahmen durchgeführt, jedoch konnte die von dem Bundesverkehrsministerium angestrebte nahezu ganzjährige Schiffbarkeit nicht hergestellt werden, da es an der nötigen Wassermenge fehlt. Im Schnitt…

Read More Read More

Wasserstände der Elbe sinken wieder

Wasserstände der Elbe sinken wieder

15. Mai 2015 | Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND) | BUND Elbeprojekt BUND macht CDU Gesprächsangebot Frank Heidan, Vorsitzender des CDU-Arbeitskreises Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Sächsischen Landtag, fordert eine Vertiefung der Fahrrinne der Elbe auf 1,60 bzw. 1,50 Meter. Laut dem Bundesministerium für Verkehr bietet die Elbe jedoch nur 1,20 bis 1,30 Meter an 345 Tagen im Jahr – eine Tiefe von 1,60 Meter erfordere Ausbau. Aktuell sinken Wasserstände der Elbe wieder. „Nach dem vorliegenden,…

Read More Read More

Facebook
Facebook
Twitter
RSS
Google+
http://elbeinsel.de/page/3/
Follow by Email
%d Bloggern gefällt das: