Pressemitteilung des BUND und Arnika (Tschechien)

Pressemitteilung des BUND und Arnika (Tschechien)

   

Arnika (Tschechien)   –   Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

Pressemitteilung

Dresden / Prag, 7. August 2018

Ankündigung der Tour Dialog im Boot am 27. August 2018

Zukunft der Elbe – Verkehrsweg oder touristische Attraktion?

Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Umweltschützer debattieren zur Zukunft der Elbe

Am 27. August laden der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die tschechische Umweltorganisation Arnika zu Dialog im Boot ein – einer Fahrt in großen, unmotorisierten Schlauchbooten auf der Elbe von Děčín in Tschechien nach Bad Schandau in Sachsen. Die Umweltverbände wollen mit Personen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen wie Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Umweltschutz eine Debatte zur Zukunft der Elbe und ihrer Flusslandschaft führen.

Die Elbe in Deutschland ist derzeit wieder von Trockenheit und historisch niedrigen Wasserständen beherrscht, die Güterschifffahrt steht seit Monaten still. Dennoch will die tschechische Regierung zum fünften Mal Planungen zum Bau einer weiteren Elbe-Staustufe bei Děčín nahe der deutsch-tschechischen Grenze vorlegen. Ungeklärt ist, wie Güterschiffe bei den Niedrigwassern in Deutschland Hamburg erreichen sollen. Würde dieses teure Staustufenprojekt der Region den wirtschaftlichen Aufschwung bringen, der von Planern und Teilen der Politik versprochen wird?

Dabei ist die Elbe in den letzten Jahren als einzigartiger Fluss wiederentdeckt worden. Die ursprüngliche Natur und schöne Landschaft begeistern Touristen und werden in unzähligen Fernseh-Dokumentationen gepriesen. Der Elb-Tourismus mit dem Radweg boomt. Eine Analyse des wirtschaftlichen Nutzens dieser reizvollen, naturnahen Flusslandschaft für die Region wäre eine gute Basis für eine sinnvolle Entscheidung zum Umgang mit dem Fluss.

Dialog im Boot wird seit dem Jahr 2002 jedes Jahr auf der Elbe durchgeführt. Ca. 1000 Personen haben an den Veranstaltungen schon teilgenommen, darunter Staatssekretäre, Minister, Bischöfe und bekannte Künstler. Ziel der Organisatoren ist, die Debatte zur Elbe in die Öffentlichkeit zu tragen. Die Teilnehmenden können direkt auf der Elbe vor dem Hintergrund der einmalig schönen Flusslandschaft sich ein eigenes Bild zur Flusspolitik machen.

Rückfragen:

Iris Brunar
Mobil: +49 178 1630204
iris.brunar@bund.net
Dr. Ernst Paul Dörfler
Mobil: +49 178 1617800
epd@gmx.de
Nikol Krejčová,
Mobil: +420 776 744 484 nikol.krejcova@arnika.org,
BUND-Elbeprojekt, Kirschweg 15, 06846 Dessau Arnika, Delnicka 13
170 00 Prague 7

PS:  Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zu der Pressekonferenz zu Beginn der Tour eingeladen. Auch im Boot ist für Sie ein Platz reserviert, um uns ein Stück zu begleiten. Sie können die Dauer Ihrer Teilnahme frei wählen und auch nur für eine Teilstrecke zu uns einsteigen – mögliche Haltepunkte zum Ein- und Aussteigen entnehmen Sie der Tabelle unten. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unserer Einladung folgen.

Aufgrund der begrenzten Anzahl der Plätze bitten wir Sie, sich möglichst bis zum 23. August anzumelden. Iris Brunar, Dr. Ernst Paul Dörfler und Nikol Krejčová freuen sich auf Ihre Zusagen per Mail oder unter +49-178-163 0204, wo Sie uns auch für Rückfragen erreichen. (Weitere Details siehe unten.)

 

Geplanter Ablauf

Děčín, Tschechien – Bad Schandau – 18,8 Flusskilometer

Montag, den 27.August 2018

Abfahrt

 

Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten Fluss km
10.30 Uhr Pressekonferenz, Děčín, rechtes Ufer, unterhalb vom Schloss, neben dem Bootsanleger

 

95
11.00 Uhr Start Děčín, rechtes Ufer, unterhalb vom Schloss, neben dem Bootsanleger

 

95
Ca 1 Stunde Pause mit Picknick

 

98,7
14.00 Uhr Děčín-Čertova voda, linkes Ufer

 

100,8
15.00 Uhr Dolní Žleb, Fähre, linkes oder rechtes Ufer

 

104
Grenze!! Bitte gültigen Ausweis mitbringen

 

16.30 Uhr Schöna linkes Ufer Fähre

 

4
ca. 18 Uhr Ankunft Bad Schandau rechtes Ufer

 

9,8


Hinweis:
Die Reisegeschwindigkeit beträgt ca. 2-3 km/Std. Die Abfahrtszeiten können sich während der Fahrt durch Wettereinflüsse verschieben. Bitte notieren Sie sich unsere Mobiltelefonnummer (0178-163 0204 oder 0178-1617 800), um uns ggf. kontaktieren zu können. Wir bitten Sie, für die An- und Abreise selbst zu sorgen. Wir sind, soweit möglich, behilflich bei der Koordination und bei dem Transport von und zu öffentlichen Verkehrsmitteln oder PKW. Bitte denken Sie an wettergerechte Kleidung, und bequeme Schuhe.
Aus versicherungstechnischen Gründen möchten wir darauf hinweisen, dass die Teilnahme an Dialog im Boot auf eigene Gefahr erfolgt.

Zur Fahrt auf der Elbe im Grenzbereich zwischen Tschechien und Deutschland ist ein gültiges Personaldokument erforderlich (Personalausweis oder Pass)


Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: