4. Elbesymposium der Evangelischen Landeskirche Anhalts

4. Elbesymposium der Evangelischen Landeskirche Anhalts

Termin: Samstag, 20. Juni 2020, 10-17 Uhr
Ort: Kornhaus an der Elbe in Dessau

Die Elbe mit ihren Auen und Nebenflüssen prägt weite Teile der anhaltischen Landschaft. Sie ist Lebensader des UNESCO Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe und des UNESCO Welterbes Dessau-Wörlitzer Gartenreich. Um den Umgang mit dem Fluss wird seit Jahrzehnten gerungen. Seit Anfang 2017 liegt das Gesamtkonzept Elbe vor, dessen Umsetzung nur schleppend vorangeht. Drängendstes Problem sind derzeit Dürreperioden, die die Flusslandschaft bedrohen. Der Handlungsdruck steigt.

Das 4. Elbe-Symposium stellt den drastischen Wassermangel der letzten Jahre und dessen Folgen in den Mittelpunkt. Gemeinsam mit Entscheidungsträgern in Politik und Verwaltung, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Interessenträgern aus Land- und Forstwirtschaft und den UNESCO-Institutionen werden Szenarien für einen zukunftsfähigen Umgang mit der Elbe diskutiert. Seit Anfang der 1990er Jahre engagiert sich die Evangelische Landeskirche Anhalts als Moderatorin in der gesellschaftlichen Auseinandersetzung um die Elbe und schafft immer wieder öffentliche Gesprächsplattformen. Das detaillierte Programm erhalten Sie im März 2020.

Beitragsfoto: Elbe bei Tochheim (Fähre) 2018 mit Extrem-Niedrigwasser | Matthias Keller

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: