BUND: Mehr Überschwemmungsflächen außerhalb der Orte

BUND: Mehr Überschwemmungsflächen außerhalb der Orte

BUND | 12. Januar 2011

„Unsere Flüsse brauchen mehr natürliche Überschwemmungsflächen außerhalb der Ortschaften, um die Orte selbst besser vor Überflutungen schützen zu können“, erklärt Iris Brunar, BUND-Koordinatorin beim BUND-Elbeprojekt in Dessau. „Nur wenn den Flüssen wieder mehr ehemalige Auen zur Verfügung gestellt werden, können die Hochwasserstände gesenkt werden“, so Iris Brunar.

Vielen unserer Flüsse seien über 80% ihrer natürlichen Überschwemmungsflächen geraubt worden. Eine Wiedergutmachung sei überfällig. Die zunehmenden Witterungsextreme ließen nach BUND-Meinung auch gar keine andere Wahl.
Der BUND fordert Länder und Bund auf, diese Herausforderung ernsthafter anzupacken. Seit dem Hochwasser 2002 seien nur sehr wenig neue Projekte zur Auen-Renaturierung hinzugekommen, um den Flüssen wieder mehr Raum zu geben. Die Investitionen würden sich für alle kommenden Generationen lohnen.

Rückfragen: Iris Brunar | BUND-Elbeprojekt, Koordination Elbe


Die Kommentare sind geschloßen.
Facebook
Facebook
Twitter
RSS
Google+
https://elbeinsel.de/2011/bund-mehr-ueberschwemmungsflaechen-ausserhalb-der-orte
Follow by Email
%d Bloggern gefällt das: